Mittwoch, 31. März 2021

"Tale of Magic 1 - Eine geheime Akademie" von Chris Colfer



Verlag: Fischer Sauerländer
ISBN: 978-3-7373-5784-5
Format: Hardcover / eBook
Preis: 18,00 € / 16,99 €
Seitenzahl: 459
ET: 10. März 2021


Kurzmeinung



Ein wirklich spannender Einstieg in eine vollkommen neue Welt voller Magie.


Klappentext



"Magie ist eine schöne und seltene Gabe und kann nur von denen vollbracht werden, deren Herz voller Güte ist."

Brystal Evergreen liebt Bücher. Aber im Südlichen Königreich, wo sie lebt, ist Lesen für sie verboten. Als sie trotzdem an ein geheimnisvolles Buch gerät, ändert sich ihr Leben für immer: Brystal erfährt, dass sie magische Fähigkeiten besitzt! Sie wird an einer geheimen Akademie aufgenommen, wo sie zusammen mit vielen anderen Schülern in guter Magie ausgebildet wird. Brystal, die zu Erstaunlichem bestimmt ist, findet sich mit ihren Freunden plötzlich inmitten eines Kampfes gegen finsterste Hexenkraft wieder. Und nicht nur die Zukunft der Akademie ist in Gefahr - sondern das Schicksal der ganzen Welt.


Meine Meinung



Einhörner, Feen, Zauberei. All das findet man in "Tale of Magic - Eine geheime Akademie", dem wundervollen Auftakt einer neuen Fantasy-Jugendbuchreihe von Chris Colfer. Wer schon die "Land of Stories" Reihe des Autors kennt, wird dieses Buch definitiv lieben, denn Chris Colfer schreibt mit der gleichen Überzeugung, mit derselben fesselnden Leidenschaft und dem ein oder anderen humorvollen Augenzwinkern. 
Aber keine Angst, die Reihen bauen nicht aufeinander auf, man kann also getrost mit diesem Buch in ein völlig neues Abenteuer starten.

Auch hier hat mich das Cover wieder einmal in seinen Bann gezogen und  meine Neugier auf die Story geweckt. Fabelwesen, Märchen und Magie sind mir die liebsten Komponenten, um mich in einem Buch wohlzufühlen und meiner Fantasie freien Lauf zu lassen. In "Tale of Magic" ist genau das möglich. Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht eine magische Fähigkeit zu besitzen? Fliegen zu können, unsichtbar zu werden, Gedanken lesen zu können oder einfach als Elementarmagier Erde, Luft und Wasser unter seiner Kontrolle zu haben? Ich schätze spätestens seit Harry Potter schon so einige. 
Doch ich schweife ab, deshalb schnell zurück zum Buch.

Die Welt, in der die Geschichte spielt ist in vier Königreiche und den Dazwischenwald unterteilt. Durch die Karte gleich zu Beginn des Buches findet man sich ganz wunderbar zurecht. 
In einem der vier Königreiche, dem Südlichen Königreich lebt Brystal mit ihrer Familie. Zu dieser Zeit, haben die Männer das Sagen. Sie haben freien Zugang zum Wissen, dürfen lesen, was und wann sie wollen und arbeiten in "wichtigen" Berufen, wie beispielsweise Brystals Vater und ihre Brüder, in der Rechtsprechung. Frauen, sind für den Haushalt und den Nachwuchs zuständig. 

Doch Brystal selbst ist ebenfalls an allem Neuen und Alten interessiert. Sie verschlingt heimlich unzählige Bücher und hat sich so einen riesigen Wissensfundus aufgebaut, der nicht immer gut geheißen wird.

Nun muss man wissen, dass es schlimme Strafen auf Ungehorsam gibt, ebenso auf Magie, Hexerei und Zauberei. 

Brystal setzt sich mit ihrer Wissensgier somit täglich einer riesigen Gefahr aus. Als sie, aus bekannten Gründen, einen Job in der Bücherei des Königreiches annimmt, stößt sie auf verbotene Bücher die, wie sollte es auch anders sein, natürlich ihr Interesse wecken. Doch damit beginnt etwas für sie Unbegreifliches, mit dem Brystal nie im Leben gerechnet hätte und das sie Kopf und Kragen kosten, aber auch ihr Leben für immer verändern könnte ...

Ihr seht, es geht spannend los. Chris Colfer nimmt uns mit in eine Zeit, die für die meisten Menschen nicht gerade leicht ist und doch wird man in vielerlei Hinsicht überrascht. Ein Wandel steht kurz bevor, Mächtiges erhebt sich und Unrecht sollte nirgendwo einen Platz haben. 

Wieder einmal hat mich die fantasievolle Erzählweise komplett eingefangen, mich abgeholt und an den Ort des Geschehens gebracht. Ja wirklich. Man kann es ganz leicht schaffen, sich mit diesem Buch zu identifizieren, mit den Charakteren zu leben, zu fühlen, ihre Gedanken zu teilen und mit ihnen gemeinsam Aufregendes und auch Gefährliches erleben. 

Nun sitze ich hier und warte auf Herbst 2021. Ich bin echt neugierig wie es in Band 2 weiter gehen wird. 



Meine Bewertung



Die gewohnte Erzählweise, die humorvollen, aufregenden und auch emotionalen Passagen und eine Welt, voller Fantasie, Magie, Liebe und Hass geben dem Reihenauftakt eine ganz besondere Note und lassen für die weiteren Bände Großes erahnen. 

Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß mit der Geschichte. Von mir bekommt sie eine ganz klare Leseempfehlung und die dazugehörigen 

5/5 ⭐

Mittwoch, 24. März 2021

"Durch die kälteste Nacht" von Brittainy C. Cherry

 



Verlag: Bastei Lübbe (LYX)
ISBN: 978-3-7363-1462-7
Format: Taschenbuch / eBook
Preis: 9,99 € / 12,90 €
Seitenzahl: 367
ET: 17. März 2021



Kurzmeinung



Ein überzeugender Auftaktband, der starke Gefühle wie Glück, Liebe und Trauer miteinander vereint.


Klappentext



Ich habe so lang in der Dunkelheit gelebt, dass ich dein Licht fast vergessen hätte

Als ich Kennedy Lost nach all den Jahren das erste Mal wieder begegnete, hätte ich sie fortschicken sollen. Ich hätte ihr sagen müssen, dass sie nie wieder zurückkommen soll und dass ich sie nicht wiedersehen will, weil ich sie nicht brauche. Aber dann erkannte ich, dass sie kurz vor dem Ertrinken war. Ich sah, dass sie von Erinnerungen und Schuldgefühlen auf den Grund gezogen wurde. Die Traurigkeit in mir erkannte dieselbe Traurigkeit in ihr, und ich wusste plötzlich, dass nichts auf der Welt mehr zählte, als Kennedy das Gefühl zu geben, dass selbst dieser Teil von ihr es wert ist, geliebt zu werden - auch wenn mein eigenes Herz daran zerbrechen würde ...


Meine Meinung



"Durch die kälteste Nacht" ist mein erstes Buch von Brittainy C. Cherry und ich muss ehrlich zugegeben, ich hatte wahnsinnig hohe Erwartungen an die Handlung, die Autorin und den Schreibstil. Nicht einfach oder? 
Aber sie hat es tatsächlich geschafft! Brittainy C. Cherry konnte auch mich, wie schon so viele vor mir, in ihren Bann ziehen und begeistern. Mit ihrem überzeugenden, eindringlichen und zugleich gefühlvollen Schreibstil, hat sie mich auf eine Reise mitgenommen, die ich nicht mehr missen möchte. Vom ersten Moment an, habe ich mich in der Geschichte wohlgefühlt und die Charaktere sind mir alle ans Herz gewachsen. Doch worum geht es denn eigentlich im ersten Band der Compass Reihe?

Kennedy Lost, die einst lebensfrohe, quirlige Autorin, verliert durch eine Unachtsamkeit alles, was ihr lieb und teuer ist. Von diesem Moment an verändert sich ihr Leben. Nichts ist mehr so, wie es einmal gewesen ist. Schuldgefühle und Trauer fressen sie innerlich auf. Kennedy ist nur noch ein Schatten ihrer selbst und ihr Leben droht ihr zu entgleiten. Sie nimmt wieder Kontakt zu ihrer Schwester auf und zieht letztendlich zu ihr nach Havenbarrow. Ein kleiner beschaulicher Ort, an dem man sich ganz sicher wohlfühlen kann. Doch Nachbarn können extrem neugierig und penetrant, aber auch unnahbar sein und als "Neue" in einem Ort wird man nicht immer mit offenen Armen aufgenommen. 
Vor allem Jax Kilter ist für Kennedy ein Rätsel. Einerseits kommt er ihr bekannt vor, weckt Gefühle und Vertrauen in ihr, andererseits ist er eigenartig und fast schon fremdselig ihr gegenüber. Welches Geheimnis schlummert hinter seinen Mauern?

Obwohl Jax eher der Eigenbrötler ist, mag ich ihn gern. Er strahlt für mich eine wohlige Wärme und Ruhe aus. Klar, ab und an ist er barsch und stets auf Abstand zu anderen bedacht, aber durch viele kleine Gesten, auch sein Verhalten gegenüber seinem Angestellten, lässt es sich doch hinter die eigentlich liebenswerte und auch etwas traurige Fassade des jungen Mannes blicken, der in seinen jungen Jahren schon so viel durchmachen musste. Auf ihn lastet eine Schuld, die ihn zu erdrücken droht. Ich habe mich Jax so nahe gefühlt, wollte ihm am liebsten helfen und habe manchmal dann doch einfach nur mit dem Kopf geschüttelt, als er die Hilfe von anderen gar nicht gesehen hat, nicht zulassen wollte. Jax ist ein ganz besonderer, feinfühliger Mensch, der meiner Meinung nach die Sonne im Herzen trägt.

Toris Verlust ist tragisch, ihre Ängste und Panikattacken sind absolut nachzuvollziehen. Ihr Schicksal hat mich tief getroffen und immer wieder während des Lesens leiden lassen. Ja ... Taschentücher dürfen bei diesem Buch definitiv nicht fehlen und ich frage mich schon jetzt, wie Brittainy C. Cherry diesen großartigen Auftakt noch toppen will. 

Für mich ist es ein Herzensbuch, das wahnsinnig fesselnd, voller Tiefe und Mitgefühl ist und zum Weiterlesen verführt.



Meine Bewertung



Unendlich dankbar, für so wunderbare Lesezeit und Momente, die gefühlvoll und schmerzlich, aber tröstlich und zukunftsweisend waren, blicke ich auf ein ganz tolles Buch zurück, dass ich euch aus ganzem Herzen empfehlen kann. 
Beachtet allerdings bitte die Triggerwarnung zu Beginn des Buches, denn es handelt sich um ein sehr sensibles Thema, auf das jeder Mensch anders reagiert. Seine 

5/5 ⭐

hat "Durch die kälteste Nacht" auf jeden Fall mehr als verdient!

Montag, 22. März 2021

"Durch die Nacht und alle Zeiten" von Eva Völler

 



Verlag: Bastei Lübbe (Boje)
ISBN: 978-3-414-82595-7
Format: Hardcover / eBook
Preis: 14,00 € / 6,99 €
Seitenzahl: 383
ET: 26. Februar 2021


Kurzmeinung



Ein fesselndes, unterhaltsames Zeitreiseabenteuer, welches anders als erwartet verzaubern konnte.


Klappentext



"Wie heißt du eigentlich? Und könnte ich vielleicht mal kurz dein Handy benutzen?"
Er deutete eine Verbeugung an. "Thomas Wakefield. Lieutenant Thomas Wakefield."
Ein wenig steif fuhr er fort: "Ich bin des Deutschen nicht vollständig mächtig und fürchte, ich weiß nicht, was ein Handy ist."

Als Lori mit ihrer Familie ein historisches Festival besucht, begegnet sie nachts im Wald dem jungen Engländer Thomas. Er ist verkleidet wie ein Soldat aus einem früheren Jahrhundert, und genauso altmodisch redet er auch. Zuerst will Lori es nicht glauben, aber schließlich begreift sie, dass er wirklich aus der Vergangenheit stammt! Sie soll ihm helfen, dorthin zurückzukehren - wenn da nur nicht auf einmal dieses Knistern zwischen ihnen wäre ...


Meine Meinung



Jeder weiß, wie langweilig es als Kind sein kann, der Eltern zuliebe historischen Events beizuwohnen. Doch was wäre, wenn das längst vergangene Ereignis plötzlich Gegenwart wird und die Hauptpersonen, eben noch tief im Geschichtsbuch verankert, plötzlich lebendig und in voller Größe vor einem stehen?

Richtig!

Fluch und Segen zugleich... denn irgendetwas stimmt ganz und gar nicht.

Nachdem ein plötzliches heftiges Gewitter über Lori hinweggezogen ist und sie von einem Blitz getroffen wurde, ist sie sich nicht sicher, ob es vielleicht doch alles nur ein Traum war. Den wider erwarten ist sie völlig unverletzt.
Doch als ihr ein junger Mann in Uniform begegnet, der seine Rolle als englischer Lieutenant doch etwas zu Ernst nimmt und auch sein Festival-Kostüm nicht gerade den Eindruck macht, als sei es tatsächlich nur eine Verkleidung, kommt sie ins Grübeln. 

Nach reiflicher Überlegung steht fest, Lieutenant Thomas Wakefield, stammt aus der Vergangenheit. Doch wäre das nicht schon genug, treffen die beiden auch noch auf die Franzosen. Eine Jagd auf Leben und Tod, während sich die Gegenwart nach und nach verändert...

Zeitreisegeschichten von Eva Völler. Meiner Meinung nach, ein absolutes Muss für Jeden, der selbst gern einmal in verschiedene Zeitalter eintauchen, berühmte Persönlichkeiten der Geschichte kennen lernen und an historischen Ereignissen teilnehmen wollte. 
Schon mit dem Titel wird man sanft an die Geschichte herangeführt und wer bereits die Zeitenzaubertrilogie der Autorin kennt, greift ganz sicher ebenso zu diesem Buch!

Auch dieses Mal hat mich die Autorin wieder für sich gewinnen können, wenn auch der Ablauf der Geschichte etwas unerwartet kam, da dieses Mal die Vergangenheit in die Gegenwart gekommen ist. Zeitreise einmal umgekehrt.

Doch was diese, dadurch veränderte Vergangenheit für Auswirkungen auf die Gegenwart hat, hat selbst mich überrascht. Vorhersehbar waren nur sehr wenige Kleinigkeiten, weshalb es wirklich aufregend und unterhaltsam war, dieses Buch kennen und lieben zu lernen. Die Charaktere haben völlig authentisch und zeitgemäß agiert und auch die Sprache wurde dementsprechend angepasst, sodass man während des Lesens das Gefühl bekam selbst mitten in der Geschichte gelandet zu sein.  Mit Lori und Thomas durfte ich zwei sympathische Charaktere kennenlernen, die sich gegenseitig wunderbar ergänzen und eine brenzlige Situation nach der anderen meistern, wenn auch zu Beginn nicht alles Friede, Freude zwischen ihnen war. 

Mit ihrem neuen Buch, sorgt Eva Völler wieder einmal für jede Menge Spannung und Abenteuer, aber auch für erholsame, geheimnisvolle und herzerwärmende Momente.



Meine Bewertung



Einzigartig, magisch, fesselnd, spannend - Ein Zeitreiseabenteuer wie ich es liebe und welches ich aus vollster Überzeugung an euch weiterempfehlen kann.

5/5 ⭐

Montag, 15. März 2021

"Celestial City - Jahr 2" von Leia Stone

 


Verlag: Bastei Lübbe (ONE)
ISBN: 978-3-8466-0112-9
Format: Hardcover / eBook
Preis: 17,00 € / 6,99 €
Seitenzahl: 288
ET: 29. Januar 2021


Kurzmeinung



Humorvoll fesselndes zweites Jahr in Fallen City mit Hoffnung auf ein furioses Finale.


Klappentext



"Ich hatte schwarze Flügel, Lincoln weiße. Dennoch hätten wir kaum perfekter füreinander sein können. Wenn ich ihn nicht gerade umbringen wollte, war ich Hals über Kopf in ihn verliebt. Und mehr konnte eigentlich niemand verlangen, oder?"

Brielle ist schon im zweiten Jahr an der Fallen Academy und überglücklich, dass sie mit ihrer großen Liebe Lincoln zusammen sein kann. Doch sie macht sich Sorgen um ihre Mutter, und als sie von einer Gelegenheit erfährt, sie aus Demon City zu befreien, ergreift Brielle sie. Dafür muss sie allerdings Tag und Nacht trainieren, und Brielle spürt einmal mehr, wie sich die dunklen Kräfte in ihr Bahn brechen und Luzifer sie beobachtet. Doch wenn sie den Teufel und seine Dämonen besiegen will, muss sie ihre Lichtmagie finden, bevor die Dunkelheit sie beherrscht.


Meine Meinung



Nachdem mich der Auftakt der Fallen Academy Reihe vollkommen begeistert hat, habe ich mich riesig darauf gefreut, gemeinsam mit Brielle und Lincoln ein weiteres Jahr in Fallen City verbringen zu dürfen. Doch wer glaubt, es wird ruhiger nachdem Brielle dem Höllenfürsten entkommen ist, der liegt bei weitem falsch.

Sofort war ich wieder in der Geschichte drin und sogleich gefangen zwischen Celestials und Dämonen. Auch Luzifer spielt wieder einmal eine tragende Rolle und glaubt mir, dieses Mal wird sie euch den Atem rauben. Den Grund dafür, müsst ihr allerdings selbst herausfinden.

Brielle ist ein Familienmensch, wahnsinnig tapfer und liebenswert. Als ihr Bruder Mikey schwer verletzt wird, steht für sie fest, er gehört auf ihre Seite der Stadt, ebenso wie ihre Mutter, die noch immer in Demon City lebt und an die Dämonen gebunden ist. 

Eine Kampfnacht könnte all das allerdings ändern. Brielle beschließt zusammen mit Shea an den Kämpfen teilzunehmen. Doch es wird alles andere als einfach.

Eigentlich ist das zweite Jahr mehr ein Zwischenband. Beziehungen werden gefestigt, Standpunkte offengelegt, Kraft und Erfahrung gesammelt. Alles deutet auf ein großes Finale hin und somit passiert eigentlich in diesem Teil der Reihe nicht allzu viel spannendes. Dennoch musste ich sehr oft herzhaft lachen, da die Gedanken die Brielle durch den Kopf gehen absolut einzigartig sind. Außerdem kann ich es, durch den wirklich fiesen Cliffhanger am Ende, nun kaum erwarten zu erfahren wie es weiter geht.

Die Liebe zwischen Lincoln und Brielle ist so zuckersüß. Das hin und her zwischen Ausbilder und Lebensgefährte bringt jede Menge Abwechslung  in die Handlung und Brielle wäre nicht Brielle, wenn sie nicht ihren eigenen Kopf, und natürlich den ihrer Ewigkeitswaffe Sera hätte! Die beiden halten zusammen wie Pech und Schwefel und sind gemeinsam für jeden Spaß zu haben.

Ihr seht, auch dieses Mal ist wieder für jeden etwas dabei.



Meine Bewertung



Der zweite Teil führt den ersten ganz wunderbar fort und greift das zentrale Thema, den Kampf zwischen Gut und Böse, Engeln und Dämonen sofort wieder auf!
"Celestial City" macht Spaß zu lesen und ich freu mich schon auf mehr!

4/5 ⭐


Freitag, 12. März 2021

"Career Suicide - Meine ersten dreißig Jahre" von Bill Kaulitz

 


Verlag: Ullstein Buchverlage
ISBN: 978-3-550-20139-4
Format: Hardcover / eBook
Preis: 22,00 € / 18,99 €
Seitenzahl: 378
ET: 01. Februar 2021


Kurzmeinung



Herrlich ehrlich erzählt Bill Kaulitz sein bisheriges Leben, ein Leben, dass den Leser sprachlos zurücklässt.

Klappentext



"Ein großes Helden-Epos.

Ein sehr lustiges, atemberaubendes, komplett wahnsinniges Buch. Der Gipfel der Exzentrik. Was er da erzählt, ist von so weit rausgeschwommener Natur, dass all das eigentlich nur ganz genau so auch tatsächlich gewesen sein kann.
Wer ein funktionstüchtiges Gehirn hat und ein intaktes Herz, der muss, darf und wird anhand von Bill Kaulitz immer wieder begreifen: Anders sein ist schön, ist richtig."

aus dem Vorwort von Benjamin von Stuckrad-Barre


Meine Meinung



"Career Suicide", ein gewagter Titel. Schwarzer Einband, das Gesicht im Großformat mit Einschussloch zwischen den Augen, schwarzer Buchschnitt, eine gewagte Farbe für eine Biografie.
Es macht neugierig, schreckt aber auch ab. Ein Buch, das schon allein beim Anblick auf sich aufmerksam macht. Ein kleines Extrem, etwas Besonderes, einfach anders. Provokant. 
Genau wie sein Verfasser: Bill Kaulitz.

Allem voran möchte ich sagen, dass ich selbst nie ein Fan von Tokio Hotel war. Für mich gab es die Band, deren Lieder, die Zwillinge. Punkt. Ich konnte den Hype nicht wirklich verstehen, obwohl ich aufgrund meines Alters, ja zur Zielgruppe gehört habe. 
In seinem Buch beschreibt es Bill Kaulitz in etwa so: > Es gibt nur zwei Seiten von Menschen... die einen lieben uns, die anderen hassen uns. < 
Nein Bill! Es gibt drei! Nämlich die, die einfach nur ein Lied einer Band hören. Mich. 

Aus genau diesem Grund finde ich es unglaublich mutig von Bill, dass er schon jetzt, in diesen jungen Jahren seine Biografie schreibt. Wohl mehr ein Zwischenfazit nach den ersten 30 Jahren und wenn man das Buch liest wird einem auch bewusst warum. Erlebtes niederzuschreiben und es so zu verarbeiten, ist sicher nicht einfach gewesen und doch so immens wichtig, für das eigene Wohlbefinden. Vielleicht kann man so den ein oder anderen Abschluss finden, vielleicht kann man damit auch vergeben und vergessen?

Jetzt jedenfalls, nach so vielen Jahren zu lesen, wie sich die Zeit des Ruhmes, des Hypes und der Vermarktung für die Band angefühlt hat, welche doch extreme Belastung ein Leben im Rampenlicht mit sich bringt, macht mich schon etwas traurig und zugleich auch nachdenklich. Denn die wahren Gefühle und Gedanken, bekommt man als "Normalo" nicht mit. Klar, ein Leben als Star bietet gewisse Vorteile, aber in welchem Verhältnis steht all das zum Verzicht? 

Mit seinem Buch hat es Bill tatsächlich geschafft, mich mit auf die Reise zu nehmen. Sein Leben vom ersten Tag an, quasi selbst zu fühlen, in seiner Art zu denken und zu leben. 
Bill Kaulitz ist ein Phänomen. Extrem ehrgeizig, mutig, wandlungsfähig, zielstrebig, aber auch nur ein Mensch. Ein Mensch mit Ängsten, ein Mensch voller Liebe, ein Mensch, der gehört werden möchte und manchmal auch einfach nur Trost sucht. 

Es war spannend Seite für Seite eine Welt zu erblicken, die sich jeden Tag vor unserer Nase abspielt, ohne dass wir es wissen bzw. wahrnehmen. Das Leben am Existenzminimum, Streitigkeiten, Drogenpartys, Alkoholexzesse, Freundschaften, die entstehen, Trauer, Wut, Hass, Liebe. 
Wie viele Menschen möchten ausbrechen aus ihrem täglichen Wahnsinn... wie viele schaffen es? 

Bill Kaulitz beschreibt herrlich ehrlich, getränkt von jeder Menge Sarkasmus und Selbstironie, sein Leben. Erkenntnisse, die er über all die Jahre gewonnen hat, gibt er mit einer Art Klarheit und Humor wieder, die ihn für mich wirklich sympathisch machen. 

Das Schöne an dieser Biografie ist allerdings, dass man alles Erzählte heutzutage im Internet in Ton und Bild finden kann. Ein Segen und Fluch zugleich. Denn mit dem Wissen der Biografie, schaut man doch kritischer auf besagte Sequenzen, hinterfragt vermeintlich glückliche Szenen und wünscht Bill einfach weiterhin Kraft, Mut und Stärke.



Meine Bewertung



Durch "Career Suicide", habe ich eine Möglichkeit bekommen, einmal hinter die Kulissen des Showbiz zu schauen. Nichts ist so, wie es nach außen scheint. Traurig aber wahr. Ich weiß nicht, ob schon einmal eine Berühmtheit, solche drastischen Worte gefunden hat, ob schon einmal jemand so ehrlich über all das Geschehene gesprochen, berühmte Namen so direkt öffentlich angesprochen hat und einen so tiefen Einblick in das Leben der Stars und Sternchen gegeben hat. 
Ich weiß nicht, ob es "Career Suicide" ist, dieses Buch zu veröffentlichen... 
Aber eines weiß ich definitiv!
Ich habe einen absoluten Respekt vor Bills Persönlichkeit, vor seiner Stärke, vor seinem Mut!
Lest es selbst, ich denke ihr werdet mir zustimmen.


5/5⭐

Donnerstag, 11. März 2021

"Pretty Guardian SAILOR MOON 2 - Eternal Edition - Naoko Takeuchi

 


Verlag: Egmont Manga
ISBN: 978-3-7704-5805-9
Format: Hardcover / eBook
Preis: 25,00 € / 19,99 €
Seitenzahl: 338
ET: 2. Juli 2020



Kurzmeinung



Zeitlos und episch - ein MUSS für  jeden Fantasy- und Mangafan.


Meine Meinung



Sailor Moon, die Serie meiner Kindheit. Wie habe ich es geliebt, vor dem Fernseher zu sitzen und den Verwandlungen und Kämpfen von der herzensguten tollpatschigen Bunny und ihren Freundinnen zuzuschauen. 

Auch in dieser wundervoll gestalteten Ausgabe, kommen meine Kindheitserinnerungen wieder voll auf ihre Kosten. Die Zeichnungen von Naoko Takeuchi haben es mir angetan und mit jedem Bild kommen mehr Details zum Vorschein. Durch die colorierten Kapitelanfänge kommt immer wieder frischer Wind in das ansonsten vollkommen in schwarz-weiß gehaltene Manga. Auch das aufwendig gestaltete Cover, mit Goldapplikationen und Glitzereffekt, lässt die Hardcoverausgabe des bekannten Manga edel und anmutig erscheinen. Ein richtiger kleiner Schatz für jedes Bücherregal.

Einmal begonnen, legt man das Buch bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Versprochen! Gemeinsam mit Sailor Moon erleben wir sieben Episoden aus dem neu gewonnenen Alltag von Usagi Tsukino. Es werden Kämpfe ausgefochten, Menschen gerettet, neue Erkenntnisse über die Vergangenheit und die eigene Persönlichkeit gewonnen und eine uralte Liebe wird wiederentdeckt. 

Die Mischung aus Humor, Magie, Macht und Freundschaft hat mir schon immer sehr gefallen und auch im Buch, kann man die Hingabe Sailor Moons und ihrer Freunde förmlich spüren. Sie bilden ein fast schon perfektes Kollektiv, das sich jedem Widerstand stellt und allen Gefahren strotzt. Gemeinsam sind sie stark! 

Zusammenhalt ist eine der vordergründigen Messages, die Sailor Moons Geschichte vermittelt. Egal was kommt, zusammen kann man alles schaffen. 

Doch was passiert, wenn in diese Stimmigkeit eine neue Komponente hinzukommt? Was haltet ihr von einer kleinen rosahaarigen Usagi? 

Ich denke, das alles erfahren wir dann im nächsten Band und darauf freu ich mich schon jetzt!




Meine Bewertung



Mein persönlicher Rückblick in meine Kindheit! Sailor Moon lässt sich immer wieder neu entdecken, ganz egal, wie alt man ist!


5/5 ⭐

Herzlichen Dank liebes Egmont-Manga-Team für das Rezensionsexemplar. 

Donnerstag, 4. März 2021

"The Secret Book Club 3 - Liebesromane zum Frühstück" von Lyssa Kay Adams

 


Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (KYSS)
ISBN: 978-3-499-00266-3
Format: Taschenbuch / eBook
Preis: 12,99 € / 9,99 €
Seitenzahl: 397
ET: 16. Februar 2021



Kurzmeinung



Eine emotionsgeladene Geschichte, mit dem gewissen Fünkchen Humor.

Klappentext



Liebesromane sind auch (k)eine Lösung

Noah Logan hat ein Problem: Er ist in seine beste Freundin Alexis verliebt. Und das ist ein Problem, weil ... naja, weil sie eben seine beste Freundin ist. Er will Alexis auf gar keinen Fall verlieren. Nur wenn er ihr seine Gefühle gesteht, könnte genau das passieren. Noah hat keine Ahnung, wie es weitergehen soll. Und verzweifelte Männer tun verzweifelte Dinge. Wie sich dem Secret Book Club anzuschließen. Die Jungs aus dem Buchclub sind der Überzeugung, dass sich jede Beziehung mit Hilfe von Liebesromanen verbessern lässt. Noah hat da seine Zweifel. Vor allem, als der erste Kuss mit Alexis katastrophal endet ...

Romantisch, sexy und hinreißend komisch:
Diesen Buchclub muss man einfach lieben!


Meine Meinung



Alexis und Noah. Zwei Charaktere, mit denen es das Schicksal nicht immer gut gemeint hat und doch haben sie sich. Die beiden verbindet eine tiefe Freundschaft und diese für eventuelle Gefühle auf's Spiel zu setzen, macht nicht wirklich Sinn. Oder vielleicht doch?

Im nunmehr dritten Band der Reihe rund um unsere lesenden Männer, wird es emotionaler als bisher.

Alexis, tierlieb, sensibel, treu, mit dem Herzen am rechten Fleck, lernt nach vielen vielen Jahren ihren Vater kennen. Sie bekommt zum ersten Mal vor Augen geführt, wie es hätte sein können, als Familie. Wie sie hätten leben können, frei von Schulden, ohne Sorgen, vielleicht sogar voller Liebe. Sie hat Geschwister... Alexis hat es nie einfach gehabt, doch dieses neue Kennenlernen, hält eine weitere große Aufgabe für sie bereit.

Noah steht ihr immer zur Seite. Beschützt sie, verteidigt sie, liebt sie. 
Der sexy Nerd mit dem Man Bun hat sich tatsächlich in seine beste Freundin verliebt und das obwohl er mit seiner Vergangenheit selbst noch nicht wirklich abgeschlossen hat. Auch ihm steht eine schwere Entscheidung bevor, die durch Alexis neues Familienwissen nicht gerade einfacher geworden ist.

Wie kann er das Mädchen seiner Träume für sich gewinnen, ohne die Freundschaft zu ihr zu zerstören?

Ganz klar: Der Buchclub ist die Rettung! Denn alles was Mann wissen muss, findet man in Liebesromanen. So zumindest die Theorie.
 
Doch was wäre unser Buchclub, wenn nicht deren Mitglieder für einige Lacher sorgen würden. Leider kommen wir dieses Mal nur sehr selten in deren Genuss, was der gesamten Atmosphäre des Buches jedoch keinen Abbruch tut, denn da wäre ja noch Beefcake... 
Wenn ich nur an ihn denke, breitet sich schon ein Lächeln in meinem Gesicht aus. 
Beefcake, der kleine, Männer mordende Kater von Alexis... zumindest, wenn man Noah Glauben schenkt.
Er lockert so manche Situation auf und sorgt während des Lesens immer wieder für gute Laune. Ja... Tiere haben so ein besonderes Gespür.

Wieder einmal habe ich es geliebt, all die bereits bekannten Charaktere wieder zu treffen. Ich wurde von Anfang an in die Geschichte förmlich hineingezogen und konnte mich auch dieses Mal wieder, dank des lockeren, sehr bildhaften und detailreichen Schreibstils, ganz wunderbar in die Gefühlswelt der Personen hineinversetzen. 

Zu guter Letzt stellt sich für mich nur noch eine  Frage: Wie geht es weiter?


Meine Bewertung



Pure Unterhaltung gepaart mit emotionalen Talfahrten und leidenschaftlichen Hochs. 

5/5 ⭐


Ganz lieben Dank für das Rezensionsexemplar.

Mittwoch, 3. März 2021

"Touch of Ink - Die Sage der Wandler" (1) von Stefanie Lasthaus

 



Verlag: Ravensburger Verlag
ISBN: 978-3-473-58590-8
Format: Taschenbuch / eBook
Preis: 14,99 € / eBook 9,99 €
Seitenzahl: 533
ET: 1. Februar 2021



Kurzmeinung



Empfehlenswerte spannende Romantasy zum Mitfiebern.

Klappentext



Destiny is written on your skin.

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster - doch weder sie noch ihre Adoptiveltern wissen,  woher sie es hat. Bis Quinn an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass hinter der Fassade des Vorzeigestudenten etwas Unbezähmbares lauert. Doch sie ahnt nicht, dass Nathans Geheimnis etwas mit den Visionen zu tun hat, die sie seit Monaten verfolgen.


Meine Meinung



Der erste Band "Die Sage der Wandler", dieses Zweiteilers, hält jede Menge aufregende Überraschungen bereit. 

So besitzt Quinn ein mysteriöses Tattoo, das sie bereits seit sie denken kann im Nacken trägt. Niemand weiß woher es stammt, keiner kann ihr sagen, was es bedeutet. Keiner, außer eine kleinen Gruppe von Menschen, die im Verborgenen lebt. Eine Gruppe mit Fähigkeiten, an deren Existenz Quinn nie im Traum gedacht hätte und mit der sie näher verbunden ist, als sie glaubt. 

Doch Wissen bedeutet in ihrem Fall gleichzeitig Gefahr. Ist Quinn bereit dafür, sich derer zu stellen? Ist sie bereit, das Geheimnis ihres Tattoos zu lüften und dabei mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren?

Sie muss und sie wird!

Die Protagonistin Quinn ist meiner Ansicht nach eine sehr liebenswerte, aufgeschlossene Person, die allerdings auch durch immer wiederkehrende Ohnmachten und Visionen  ziemlich unsicher  und doch unglaublich mutig ist. Erst als sie erfährt, was es mit ihrem Tattoo auf sich hat, ändert sich für Quinn alles.

Mithilfe von Nathan, den sie gleich am ersten Universitätstag kennengelernt hat, Sam und Tohmah ,erfährt Quinn alles über die Wandler und deren Sänger, über deren Tribes und auch über die sogenannten  Sdáng, die Verbotenen.

Die Erzählperspektive wechselt stets zwischen Quinn und Nathan, sodass man als Leser einen tiefen Einblick in sämtliche Sichtweisen bekommt und sich so schnell im Geschehen zurechtfindet. Auch schreibt die Autorin wunderbar fließend und wirklich bildhaft, ja nahezu lebendig. Ich habe mich richtig wohl gefühlt und war von Anfang bis Ende in der Geschichte gefangen. Einzig im Mittelteil, fand ich die Handlung etwas langatmig, teilweise vorhersehbar und über den ein oder anderen Dialog, habe ich mich ein wenig gewundert. Das alles wurde allerdings im letzten Drittel durch die dort entstehende Spannung, sowie einem Wendepunkt, den ich so nicht erwartet habe, wieder wettgemacht. 

Das Cover an sich ist wieder einmal ein richtiges kleines Kunstwerk. Ich liebe das leicht verspielte und doch so edle Design. Die Farben harmonieren vollkommen miteinander und durch kleine bewusst gesetzte Akzente ist es wie ein Sog. Man kann sich einfach nicht sattsehen.

Alles in allem hat mir die Grundidee der Geschichte richtig gut gefallen und ich war sofort Feuer und Flamme. Obwohl meine Lesefreude zwischendurch ein wenig verloren gegangen war, wurde ich anschließend doch wieder vollkommen hineingezogen und zu guter Letzt mit vielen offenen Fragen zurückgelassen, die meine Neugier auf die Fortsetzung nun ins Unermessliche treibt. 

Ich freue mich schon jetzt auf Teil 2, der bereits im Sommer (voraussichtlich am 1. Juli), erscheinen soll.

Ihr euch auch?

 


Meine Bewertung



Eine absolut interessante Geschichte zum Mitfiebern mit tollen Charakteren in der Fantasyelemente, Vergangenheitsrecherche und auch die Liebe nicht zu kurz kommen. 
Eine große Empfehlung von mir! 

4/5 ⭐

"Circles of Fate (1/4) - Schicksalsfluch" von Marion Meister

  Werbung -Rezensionsexemplar- Verlag: Arena Verlag ISBN: 978-3-401-60591-3 Format: Print (Taschenbuch) / eBook Preis: 12,00 € / 9,99 € ...