Sonntag, 29. August 2021

"Inselabenteuer mit Yogamöwe Lilly" von Stefanie Weyrauch und Silvia Weber

 


Werbung
-Rezensionsexemplar-

Verlag: RIVA Verlag
ISBN: 978-3-7423-1596-0
Format: Print (gebunden) / eBook
Preis: 12,99 € / 10,99 €
Seitenzahl: 48
ET: 26. Januar 2021


Kurzmeinung



Ein wundervolles Kinder-Mitmach-Buch für spielend leichte Entspannung für unsere Kleinsten.


Klappentext



Die Geschwister Luna und Ben freunden sich im Urlaub mit der sprechenden Möwe Lilly an, die ein begeisterter Yogi ist. Gemeinsam mit Lilly begeben sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise am Meer, erkunden den Strand, spazieren durch Watt und Dünen und lernen dabei nicht nur die Insel, sondern auch viele Yogahaltungen kennen. Mach mit, wenn die drei sich wie Seegras im Wind bewegen, wie Surfer über Wellen gleiten oder sich wie Robben im Strand strecken. Das ist lustig, entspannt dich und gibt dir Kraft!


Meine Meinung



Kindern spielerisch einfach Yoga beibringen. Das gelingt ganz sicher mit der kleinen Möwe Lilly! 
Auf wirklich sympathische, liebenswerte Weise, nimmt sie die beiden Kinder, Luna und Ben, in ihre Obhut und zeigt ihnen die unterschiedlichsten Yogaübungen. Nebenbei erfahren die Geschwister viel Wissenswertes über das Leben am Meer. 

Ganz egal, was es zu bestaunen gibt, Lilly hat immer die passenden Informationen und Übungen parat. Egal ob Baum, Schildkröte, Wattwurm oder Windmühle, es macht sehr viel Spaß und lässt alle anderen Gedanken für einen kurzen Moment in den Hintergrund geraten. 

"Inselabenteuer mit Yogamöwe Lilly" ist prächtig zum Vorlesen geeignet. Gemeinsam mit den Kleinen, gibt es durch unzählige Illustrationen, jede Menge zu entdecken und auszuprobieren. Freude und Spaß sind somit garantiert. 

Meiner Meinung nach, ist dieses Buch wirklich wertvoll. Es stärkt die Nerven, lädt zur Entspannung und Bewegung ein, fördert den Entdeckergeist und schafft wundervolle Erinnerungen.





Vielen lieben Dank an die Agentur Mainwunder, die mich auf dieses wundervolle Kinder-Mitmach-Buch aufmerksam gemacht und es mir zur Verfügung gestellt hat. 

Freitag, 20. August 2021

"Find me in the Dark - Geheime Vergangenheit" von Lena S. Berger

 



Werbung
-Rezensionsexemplar-

Verlag: Carlsen Verlag (Impress)
ISBN: 978-3-551-30354-7
Format: Print (Taschenbuch) / eBook
Preis: 12,99 € / 1,99 €
Seitenzahl: 234
ET: 18. Februar 2021


Kurzmeinung



Ein emotionaler, spannender Liebesroman, der einen Platz in jedem Herzen verdient.


Klappentext



Löse das Rätsel deiner Vergangenheit

Nach dem unerwarteten Tod ihres Vaters bricht Helen der Boden unter den Füßen weg. In ihrer Trauer zieht es sie gemeinsam mit ihrer jüngeren Schwester von London nach Cotwoods, ein kleines Örtchen in der englischen Provinz. Dort erhofft sie sich endlich Antworten zu finden, denn sie ist sich sicher, dass mehr hinter dem plötzlichen Verlust steckt, als ihr weisgemacht wird. Den Geheimnissen ihres Vaters auf der Spur lernt sie den attraktiven Profisportler Chase kennen, der ihren Puls auf mehr als eine Weise zum Rasen bringt. Er, der selbst mit den Lasten seiner Vergangenheit zu kämpfen hat, besitzt womöglich nicht nur Antworten, sondern auch den Schlüssel zu ihrem Herzen. Würde er es ihr mit seiner abweisenden Art bloß nicht so verdammt schwer machen ...


Meine Meinung



Gesehen, gelesen, geliebt. 

"Find me in the Dark" ist ein Buch mit ganz besonderem Charakter. Hinter dem edlen, ziemlich düsteren und geheimnisvollem Cover, verbirgt sich ein wunderschöner, mitreißender Liebesroman in dessen Wärme ich mich wahrlich verloren habe. 

Schon zu Beginn konnte ich mir die Tränen nicht verkneifen, denn so ergreifend, herzzerreißend gefühlvoll und authentisch fühlte sich allein schon der Prolog an. Lena S. Berger hat einen ganz wundervollen Schreibstil. Locker, leicht, überzeugend und harmonisch haben mich ihre Worte auf die Reise mitgenommen. Eine Reise in die Leben, den Alltag, die Gedanken- und Gefühlswelt von Helen und Chase. Erzählt wird aus beiden Perspektiven, was die Geschichte wirklich eindrucksvoll, natürlich und spannend wirken lässt. 

Nachdem Helens Vater gestorben ist, fällt diese in ein tiefes Loch, aus diesem wieder herauszukommen nicht einfach ist. Eines ist ihr aber von Anfang an klar. Mit dem Tod ihrs Dads stimmt etwas nicht.

Ich mochte Helen richtig gern. Sie ist eine aufgeschlossene, mutige junge Frau, die ihr Herz auf der Zunge trägt und mich des Öfteren zum Schmunzeln gebracht hat. Vor allem ihre Schlagabtausche mit Chase waren immer wieder schön zu lesen. Ich finde, Helen hat eine unwahrscheinlich starke Persönlichkeit, die man einfach ins Herz schließen muss!
Chase hingegen ist im ersten Moment der typische Bad Boy. Frech, miesepetrig, von oben herab. Doch hinter seiner allzu harten Schale, seiner Schutzmauer, verbirgt sich, bei genauerer Betrachtung, ein ebenso weicher Kern. 
Die beiden haben bereits viel durchmachen müssen in ihren jungen Jahren, haben viel aufzuarbeiten und tun einander wirklich gut. Es ist toll mitzuerleben, wie sie nach und nach Vertrauen aufbauen. 

Ich mochte die Geschichte sehr gern und habe mich in dem wundervoll beschriebenen Örtchen Cotwoods vollkommen wohl gefühlt. Die Geschichte an sich hatte zwischendurch die ein oder andere Länge, die allerdings von etlichen, spannenden Szenen, wieder wettgemacht wurden. Die Handlung hat im Verlauf immer mehr an Fahrt aufgenommen, sodass das Lesen beinah schon zur Sucht wurde. Das Ende kam für meinen Geschmack ziemlich abrupt, aber dennoch vollkommen überraschend. 

Auf alle Fälle ist "Find me in the Dark" ein Buch mit Wohlfühlcharakter, das ich jedem empfehlen kann, der zarte Liebesgeschichten, eingebettet in eine geheimnisvolle, spannende Handlung liebt. 


4/5 ⭐

 



Donnerstag, 19. August 2021

"Night of Crowns 2 - Kämpf um dein Herz" von Stella Tack


 

Werbung
- Besprechung aus Überzeugung/selbst gekauft -

Verlag: Ravensburger Verlag
ISBN: 978-3-473-58569-4
Format: Print (Taschenbuch) / eBook
Preis: 14,99 € / 9,99 €
Seitenzahl: 570
ET: 19. März 2021


Kurzmeinung



Ein episches Finale, mit einem völlig unerwarteten Ende und dem typischen Stella-Tack-Charme! Absolut grandios.


Klappentext



Schwarz oder Weiss?
Welche Seite wählst du in diesem Spiel um Liebe und Tod?

Alice hat das magische Spielfeld verlassen, doch dem Fluch, der auf Chesterfield und St. Burrington lastet, kann keiner entkommen. Je verzweifelter Alice nach Antworten sucht, desto mehr düstere Geheimnisse kommen an die Oberfläche. Trotzdem kann sie den dunklen König Jack nicht vergessen und der weiße König Vincent verfolgt sie selbst bis in ihre Albträume. Die Schicksale der drei scheinen undurchdringlich miteinander verwoben zu sein. Damit nicht Zug um Zug weitere Spieler fallen, muss Alice sich dem Fluch stellen. Auch wenn das bedeutet, sich selbst schachmatt setzen zu lassen.


Meine Meinung



So lange habe ich auf diesen zweiten Band gewartet und dann flogen die Seiten nur so dahin. Wieder zurück auf dem Schachfeld, gemeinsam, mit den in Band 1 bereits kennen- und liebengelernten Charakteren, gegen den Fluch, war wieder einmal ein absolut grandioses Erlebnis. 

Nachdem Alice das Spielfeld verlassen hatte, wurde ihr schnell klar, dass das Leben außerhalb Chesterfields und St. Burringtons nahtlos weitergegangen war. Und zwar ohne sie. Irgendetwas lief also nun ganz gewaltig schief. Nie hätte Alice damit gerechnet, dass sie eine völlig unbekannte Fremde in ihrem eigenen Zuhause sein würde. Der Fluch war also stärker als vermutet und deshalb gab es für sie nur einen einzigen Weg: Zurück aufs Spielfeld ... 

Stella Tack hat mich mit ihrem einzigartigem Humor wieder völlig mitgezogen. Ich mag ihren Schreibstil richtig gern und durch die lockere, spritzige Art, macht das Lesen sehr viel Spaß. Richtig erwartungsvoll bin ich dieses Mal an die Fortsetzung herangegangen und wurde absolut nicht enttäuscht! Neben komplett logischen Handlungen und Schlussfolgerungen, haben mich viele unvorhersehbare Taten und Wendungen überrascht und gerade das Ende ist meiner Meinung nach einfach episch. Spannender, erfrischender und eigentlich fast weg offensichtlicher, hätte man es gar nicht schreiben können, und doch habe ich bis zur Auflösung völlig im Dunkeln getappt.

Einfach grandios!

Schade jedoch finde ich, dass ich mich nun von all den Charakteren verabschieden muss. Ich bin noch nicht bereit dafür!
Jackson, Isolde, Vincent, Curse und alle anderen werden mir fehlen. 

Euch auch?


5/5 ⭐  



Montag, 16. August 2021

"Sonnige Tage auf Gansett Island" (Band 23) von Marie Force

 



Werbung
-Rezensionsexemplar-

Verlag: Montlake
ISBN: 978-2496707458
Format: Print (Taschenbuch) / eBook
Preis: 9,99 € / 4,49 €
Seitenzahl: 430
ET: 27. Juli 2021


Kurzmeinung



Ein Buch für sommerliche Lesestunden, voller Harmonie, Freundschaft und dem täglichen Wahnsinn.


Klappentext



Es ist Sommer, alle sind auf Gansett Island, und ausgerechnet in der größten Hitze fällt der Strom aus. Damit ist nicht nur Charlies und Sarahs von langer Hand geplante Einweihungsparty in Gefahr, sondern auch die mit Spannung erwartete Inselpremiere von Grants Film und die Hochzeitsfeierlichkeiten von Mallory und Quinn. Doch so leicht geben sich die McCarthys und ihre Freunde nicht geschlagen. Das gilt auch für Dara und Oliver Watkins, die nach einem tragischen Verlust nach Gansett gekommen sind, um im Leuchtturm einen Neuanfang zu wagen ...


Meine Meinung 



Ein Sommerbuch, das ich an lauen Sommerabenden, nach getaner Arbeit, auf dem Balkon lesen wollte. Abtauchen, alles um ich herum vergessen, fallen lassen.

Wie unwissend habe ich meine Reise nach Gansett Island begonnen und letztendlich voller Emotionen, Freude und Wehmut beendet. Zu Beginn war wirklich komplett alles für mich verwirrend. Unmengen Charaktere, ich, als Leser, hineingeschmissen in eine funktionierende Gemeinschaft, ohne zu wissen wer zu wem gehört und welche Geschehnisse, Geheimnisse, etc. hinter allem stecken. Ja... "Sonnige Tage auf Gansett Island" ist bereits Band 23! Genau! Ich habe mit Teil 23 einer durchaus erfolgreichen Reihe der Autorin begonnen und ausgerechnet in diesem Band treffen auch noch sämtliche Charaktere der vorangegangenen Bände aufeinander und somit prasseln über 40 Erzählperspektiven auf einen ein. Puh... soviele Eindrücke!

Und es war absolut bemerkenswert und faszinierend. 

Marie Force hat es ohne Probleme geschafft die Einzigartigkeit und Harmonie der Insel und seiner Bewohner zu vermitteln und in mir ein Zugehörigkeitsgefühl zu wecken, das mich sofort eingebunden hat. Ich war während des Lesens mittendrin und habe mich von Situation zu Situation, von Pärchen zu Pärchen, von Perspektive zu Perspektive gelesen. Es wurden wirklich alle Seiten genauestens beleuchtet. Ganz egal ob es sich dabei um einzelne Personen, Freundschaften, Ehen, Krisen, Lebenswerke oder ähnliches handelte. 
Mit dem Ende des Buches habe ich nun einen genauen Überblick, kenne sämtliche Familienmitglieder der McCarthys und habe die Insel richtig lieb gewonnen. Allerdings werde ich das nächste Mal dann wohl doch lieber mit Band 1 einer Reihe beginnen. Ich denke, das macht vieles noch interessanter und lässt Zusammenhänge einfacher wirken und erkennen. 

Alles in allem fand ich das Buch sehr gelungen und kann es allen empfehlen, die ein Faible für Daily Soaps haben. Denn genauso fühlt es sich an, "Sonnige Tage auf Gansett Island" zu lesen. Mittendrin im Geschehen und mitgenommen in den täglichen Wahnsinn und die Freude des Lebens. 

Einfach großartig!

Ganz lieben Dank an dieser Stelle an die Agentur Mainwunder, ohne deren Kampagne und Bookstagram-Leserunde #readinggansett , ich die Vielseitigkeit von Gansett Island nie kennengelernt hätte.



Dienstag, 3. August 2021

"Dear Enemy" von Kristen Callihan

 



Werbung
-Rezensionsexemplar-

Verlag: Bastei Lübbe (LYX)
ISBN: 978-3-7363-1539-6
Format: Print (broschiert) / eBook
Preis: 14,00 € / 9,99 €
Seitenzahl: 512
ET: 28. Mai 2021


Kurzmeinung



Dieses Buch ist einfach unglaublich! Emotional, humorvoll, sexy!


Klappentext



Liebe und Hass - zwei Seiten derselben Medaille

In der Highschool waren sie Erzfeinde - zehn Jahre später hassen sie sich immer noch. Delilah Baker und Macon Saint sind wie Hund und Katz, doch als Delilahs Schwester den erfolgreichen Schauspieler bestiehlt und dieser Samantha anzeigen will, muss Delilah alles tun, um ihre Familie zu beschützen. Sie bietet Saint an, ein Jahr als persönliche Assistentin für ihn zu arbeiten. Und während sie ihre Feindschaft weiter pflegen, stellen sie fest, dass Hass und Liebe sehr dicht beieinander liegen ...


Meine Meinung



Was für eine Geschichte... ich bin immer noch komplett aufgewühlt, durcheinander und glücklich. Glücklich diese Geschichte gelesen zu haben, glücklich gemeinsam mit Delilah und Macon Saint auf diese ungewöhnliche, humorvolle und so großartige Reise gegangen zu sein, denn diese Geschichte hat mir einmal mehr gezeigt, warum ich Lesen so liebe. 

Wie Feuer und Wasser. Macon und Delilah, liebevoll 'Kartoffel' genannt, können sich absolut nicht ausstehen. Von Kindesbeinen an waren sie förmlich Erzfeinde, die einander geärgert und beschimpft, fast schon gequält haben. Ein Grund mehr, nach der Highschool den Kontakt komplett abzubrechen und nie wieder an den Anderen zu denken. Wäre da nicht Samantha, Delilahs Schwester. 

'From Enemies to Lovers', wenn aus Feinden, Liebende werden. Geht das denn überhaupt? Liegen Liebe und Hass tatsächlich so dicht beieinander? 

Delilah, die unter einem schieren Trauma leidet, was ihre Jugend betrifft, versucht auf jeden Fall alles menschenmögliche, um zu verzeihen. Sie ist mir sehr sympathisch, hat das Herz am richtigen Fleck und wenn sie einmal richtig in Fahrt ist, dann sprudeln die Worte nur so aus ihr heraus. Oh ja, sie kann sich verbal verteidigen, und genau diese Wortgefechte sind es, die Macon und Delilah einander näher bringen, sie aber ebenso schnell wieder voneinander entfernen. Teilweise macht es richtig viel Spaß, den beiden zuzuhören. Sie sind witzig, phantasievoll und nach und nach zeigt sich auch ihre liebevolle, achtsame Seite. 
Auch von Macon wird man riesig überrascht, was man anfangs so überhaupt nicht erwartet hätte, denn wie so oft, steckt so viel mehr hinter Gedanken und Gefühlen von Menschen und erst wenn man einen Blick hinter die Fassade erblickt, wenn man der Wahrheit Stück für Stück näher kommt, versteht man vorher absolut unverständliche und vielleicht ach sinnlose Handlungen besser, wenngleich nicht alles dadurch auch gerechtfertigt ist. 

Generell ist "Dear Enemy" ,meiner Meinung nach, ein Buch voller Überraschungen, überraschender und vor allem unvorhersehbarer Wendungen und Spaß. Ja es macht richtig Spaß in die Geschichte einzutauchen, sie von allen möglichen Seiten zu beleuchten, mit den Charakteren zu zanken, zu lachen, zu leiden. Kristen Callihan hat genau meinen Humor getroffen und ich freue mich schon heute auf "Sweet Enemy", den zweiten Teil der Dilogie, der bereits im September erscheinen soll. 



Meine Bewertung


Nicht ein einziges Mal musste ich bei "Dear Enemy" überlegen, wie viele Sterne ich vergeben möchte, denn dieses Buch hat wirklich alles, was ich mir von einem Jahreshighlight wünsche! Und das ist es wirklich: 

Ein Jahreshighlight!!!

5/5 ⭐

"Circles of Fate (1/4) - Schicksalsfluch" von Marion Meister

  Werbung -Rezensionsexemplar- Verlag: Arena Verlag ISBN: 978-3-401-60591-3 Format: Print (Taschenbuch) / eBook Preis: 12,00 € / 9,99 € ...