Sonntag, 21. November 2021

"The Sky in your Eyes" von Kira Mohn

 


Werbung
-Rezensionsexemplar-

Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (KYSS)
ISBN: 978-3-499-00663-0
Format: Print (broschiert) / eBook
Preis: 12,99 € / 9,99 €
Seitenzahl: 336
ET: 16. November 2021


Kurzmeinung



Gefangen zwischen Wünschen, Gefühlen und dem eigenen Ich. Ein berührender Island-Roman.


Klappentext



Selbst in der dunkelsten Nacht kann der Himmel leuchten ...

Islands Winternächte sind lang. Doch Elín mag die Dunkelheit. Allein am Strand, unter dem endlos weiten Sternenhimmel, kann sie fast vergessen, was ihr Ex-Freund über sie gesagt hat. Über ihren Körper. Über ihr Gewicht. Bis die Selbstzweifel wieder so laut werden, dass nicht einmal das Tosen der Wellen sie übertönen kann. Als sie bei einem Kochkurs Jón kennenlernt, ist sie deshalb mehr als verunsichert. Jón ist attraktiv, charmant und witzig - und interessiert sich für sie. Elíns Herz schlägt in seiner Nähe schneller, trotzdem erstarrt sie bei jeder Berührung. Denn wie kann sie sich noch einmal fallenlassen? Wenn der Aufprall am Boden alles zerstören würde, was von ihr übrig ist ...


Meine Meinung



Bodyshaming, toxische Beziehungen, Selbstfindung. Große Worte hinter denen einfach soviel Leid, Tränen, Erfahrungen und Gefühle stecken. Der Weg zum eigenen Ich, zu Anerkennung, Mut und Akzeptanz ist nicht immer leicht. Schon gar nicht, wenn man Erfahrungen wie Elín gemacht hat. Bereits ihr gesamtes Leben leidet sie unter ihrer Figur. Sie entspricht nicht den Modelmaßen die für Viele als "Normal" gelten und fühlt sich dadurch stets beobachtet, ausgelacht und absolut unwohl. Einen sehr großen Beitrag hat ihr Exfreund Daniel, der sie in ihrer Beziehung extrem verunsichert, malträtiert und verletzt hat, zu Elíns unsicherer Selbsteinschätzung und Panik beigetragen. 
Kommt es im Leben wirklich auf Körperbau und Gewicht an? Sind nicht vielmehr Eigenschaften wie Empathie, Liebe, Loyalität, Intelligenz, etc. die Werte, auf die man sich konzentrieren sollte? Ich denke schon.
Aber ist einmal soviel Gift einem Menschen gegenüber versprüht worden, ist es nicht einfach wieder zurückzufinden, sich und anderen Menschen zu vertrauen und sich wieder schön zu fühlen. 

Elín hat von Klein auf einen Wunsch, sie möchte Köchin werden. Neue Rezepte entwickeln, Speisen auf den Punkt zubereiten und experimentieren. Darin geht sie auf. Doch kann man als dicker Mensch Köchin werden? Wird so nicht extra hinter ihrem Rücken getuschelt und gelacht? Sie geht also den Weg des geringsten Widerstandes und arbeitet als Sekretärin in einer Anwaltskanzlei. Eine recht gute Entscheidung, denkt sie, zumindest bis der Geschäftsführer wechselt...

In ihrer Freizeit nimmt Elín an einem Kochkurs teil, bei dem sie Jón kennenlernt. Von Anfang an spürt man eine magische Anziehung zwischen den beiden. Äußerlich könnten beide nicht unterschiedlicher sein, aber vom Herzen sind sie gleich und auch Jóns Vergangenheit hat ihn mehr geprägt, als sich auf den ersten Blick erkennen lässt. 

Ich finde das Thema, welches Kira Mohn in diesem Auftaktband der  Island- Reihe verarbeitet hat sehr wichtig. Es ist toll, wie sie auf die Gefühle und Gedanken der Protagonisten eingeht, wie sie nach und nach das Wichtige einer Persönlichkeit aufzeigt und Nebensächlichkeiten, wie beispielsweise das Gewicht, immer weiter ins Abseits geraten. Man fühlt sich während des Lesens wohl und verstanden, findet Parallelen und denkt über diverse Szenen etwas länger nach. Ja... dieses Buch wühlt auf. Aber eben auf eine ruhige, sensible Weise, die nicht aufregt oder erschüttert. Klar werden einige Klischees bedient, manche teils etwas too much, aber dadurch wird vieles auch deutlicher wahrgenommen. 

Mir jedenfalls hat "The Sky in your Eyes", auch in Bezug auf die ganz wundervoll beschriebene Landschaft Islands, wirklich großartig gefallen. Ich mochte die Charaktere, das Thema, die typische Kira Schreibweise - locker, leicht, humorvoll, aber auch ernst und eindringlich - und das Setting richtig gern und kann euch dieses Buch sehr empfehlen. 

5/5 ⭐

Band 2 "The Sea in your Heart" erscheint übrigens voraussichtlich am 12. April 2022. Das ist noch ein Stückchen hin, aber ich denke, das Warten wird auch dieses Mal wieder belohnt werden. 

Nun aber erst einmal viel Freude beim Lesen, Entdecken und Verlieben von und in "The Sky in your Eyes".

Lasst mich gern wissen wie ihr das Thema findet. Wie ihr vielleicht sogar damit umgeht und/oder schon selbst Erfahrungen diesbezüglich gemacht habt.  




Samstag, 20. November 2021

"Teufelsnetz" von Max Seeck

 



Werbung
-Rezensionsexemplar-

Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-7857-2754-6
Format: Print (Paperback) 7 eBook
Preis: 16,00 € / 9,99 €
Seitenzahl: 510
ET: 29. Oktober 2021


Kurzmeinung



Spannend, nervenaufreibend, geheimnisvoll - ein Buch, das den Puls in ungeahnte Höhen treibt!


Klappentext



Eine tote Frau, die ein rätselhaftes Brandmal hat
Zwei erfolgreiche finnische Blogger, die spurlos verschwinden
Ein morbides Gedicht, das ein düsteres Geheimnis birgt
Und ein Netzwerk, das teuflischer nicht sein könnte

Helsinki 2020. Kommissarin Jessica Niemi weiß, dass es eine Verbindung zwischen dem Mord an der jungen Frau und dem spurlosen Verschwinden der Blogger geben muss. Doch jemand setzt alles daran, ihr zu schaden. Und schon bald gerät sie selbst in Lebensgefahr ...


Meine Meinung



Nach "Hexenjäger" folgt nun mit "Teufelsnetz" der zweite Band der Jessica-Niemi-Reihe von Max Seeck. Für mich das erste Buch des Autors und nach langer langer Zeit mal wieder ein Thriller. Noch dazu einer, der mich absolut fesseln konnte. Der Schreibstil ist unwahrscheinlich mitreißend, der Text so lebensnah, so echt geschrieben, dass mir während des Lesens hin und wieder die Haare zu Berge standen. Es war ein ständiges Auf und Ab der Emotionen. Aufregung, Spannung, Ekel, aber auch Freude und Liebe haben sich in den perfektesten Momenten abgewechselt und für eine einzigartige Atmosphäre gesorgt. 
Als ein absoluter Angsthase, der normalerweise viele Meter Abstand zwischen sich und Thriller bringt, hat mich das Buch echt umgehauen. Ich bin so begeistert, dass ich mir tatsächlich schon den nächsten Thriller zurecht gelegt habe. 

Aber nun noch kurz zum Inhalt dieses Buches:

Zwei bekannte Blogger sind plötzlich spurlos verschwunden und eine Leiche im Mangakostüm taucht auf. Besteht ein Zusammenhang? Wo sind Lisa Yamamoto und Jason Nervander? Ist alles ein PR-Gag oder tödliche Realität? 

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und die Polizistin Jessica Niemi hat alle Hände voll zu tun. Während sie sich immer weiter in das schauerliche Thema einarbeitet, bekommt sie es mit ziemlich vielen Hindernissen zu tun. Aber Jessica hat letztendlich das richtige Gespür und absolut niemand kann sie aufhalten. Jessica und auch ihre Kollegen waren mir von Beginn an sehr sympathisch. Gewitzt, scharfsinnig und authentisch haben sie sich immer weiter während der Lösung des Falls zusammengerauft und mich als Leser absolut überzeugen können.

Ja und das Ende... niemals nie nie nie hätte ich mit diesem Ausgang gerechnet. Ich bin absolut sprachlos.

Mit diesem Thema, rund um 'social media', der Unvergesslichkeit und der Macht des Internets, hat Max Seeck vollkommen den Nerv der Zeit getroffen. Alles wird gesehen, nichts vergessen. Für einige das Non plus Ultra, für andere wiederum die Hölle auf Erden. 

Ein Thriller, der den Glamour, das Tolle, Schöne, ja den Erfolg durch die Internetpräsenz aufzeigt, aber auch die Gefahren und Schattenseiten, die all das mit sich bringen kann. 

Ein wahrer Nervenkitzel mit Suchtpotential!

5/5 ⭐

Samstag, 13. November 2021

"Grimmskrams 2 - Die vierzehnte Fee" von Marikka Pfeiffer und Miriam Mann

 



Werbung
-Rezensionsexemplar-

Verlag: Magellan 
ISBN: 978-3-7348-4145-3
Format: Print (Hardcover)
Preis: 14,00 € 
Seitenzahl: 206
ET: 13. Juli 2021



Kurzmeinung



Dem Geheimnis auf der Spur ... eine grandiose Fortsetzung zum Mitfiebern.


Klappentext



Milli und Tom können es immer noch kaum glauben: Magische Gegenstände und Figuren aus der Märchenwelt befinden sich mitten unter ihnen! Wenn da nicht der sprechende Frosch auf Millis Schulter wäre, könnten sie es glatt für einen verrückten Traum halten. Aber als ihr Schuldirektor mitten im Unterricht einschläft und die Schule in blitzartiger Geschwindigkeit von einer undurchdringlichen Rosenhecke überwuchert wird, ist klar: Hier muss ein Dornröschenzauber am Werk sein! Doch was steckt dahinter und wie kann der Zauber gebrochen werden, bevor alle in einen hundertjährigen Schlaf fallen?

Ein Wettlauf gegen die Zeit, geheimnisvolle Magie und zwei mutige Helden mit Herz!


Meine Meinung



Wieder zurück im Grimmtower bei den Freunden Milli und Tom erwartet uns ein weiteres spannendes Abenteuer. Nachdem die Freunde schon einige der geflohenen magischen Gegenstände aufspüren und einsammeln konnten, findet sich doch hin und wieder ein Hinweis auf den Verbleib von weiteren. So wächst plötzlich an der Schule der beiden eine undurchdringliche Dornenhecke und eine seltsame Schlafkrankheit breitet sich rasant vom Schulleiter zu den Lehrern und Schülern aus. Klingt ganz wie in einem Märchen, findet ihr nicht? 

Auch dieses Mal habe ich Milli und Tom gern auf ihrer Mission begleitet. Die einfache, leicht verständliche Schreibweise lässt einen nur so durch das Buch rauschen und die Geschichte leben. Durch ihre ehrliche, lockere Art sind mir die beiden Kinder schon im ersten Buch ans Herz gewachsen und ich habe mich gefreut, die beiden in dieser Geschichte wieder zu treffen. Auch den kleinen Froschkönig, der Milli nicht mehr von der Seite, oder besser Schulter, weicht, habe ich direkt wieder lieb gewonnen. Der kleine Kerl war ganz aufgeregt, als es hieß, er dürfe mit in die Schule! Total niedlich.
Die Geschichte setzt nahtlos an der vorhergegangenen Band an, man kommt aber ganz schnell und  ohne Probleme wieder in die Handlung hinein, auch wenn das Gelesene schon etwas länger zurückliegt. Auch die Innengestaltung ist, wie schon beim ersten Band, wieder wunderschön. Den Kapitelanfängen wurde eine komplette Seite gewidmet und auch zwischendurch lockern kleinere Illustrationen den Fließtext auf. Perfekt geeignet also für Kinder, die gern auch Bilder zum Text anschauen. Das geprägte Cover ist wieder märchenhaft farbenfroh und lädt direkt zum Loslesen ein. 

Mir persönlich hat "Grimmskrams - Die vierzehnte Fee" wieder einmal einige ganz wundervolle Lesestunden bereitet, die ich nicht mehr missen möchte. Von mir gibt es für den zweiten Band der Reihe eine ganz klare Leseempfehlung für euch!

5/5 ⭐

Sonntag, 7. November 2021

"Vielleicht jetzt" von Carolin Wahl

 




Werbung
-Rezensionsexemplar-

Verlag: Loewe Verlag (Loewe Intense)
ISBN: 978-3-7432-1095-0
Format: Print (broschiert) / eBook
Preis: 14,95 € / 11,99 €
Seitenzahl: 448
ET: 21. Juli 2021


Kurzmeinung



Ein kurzweiliges, besonderes Lesevergnügen mit Charme, Witz und dem Ernst des Lebens.


Klappentext



Er hat klare Regeln. Doch mit ihr bricht er jede davon ...

Fast hätte Gabriella in Brasilien ihren Flieger verpasst und jetzt sitzt sie auch noch neben diesem unverschämten Kerl. Na toll! Obwohl er eigentlich ganz süß ist ... aber für die Liebe hat sie ohnehin keine Zeit, schließlich fliegt sie nach München, um ihren Vater kennenzulernen. Undercover beginnt sie ein Praktikum in seiner Catering-Firma. Doch an ihrem ersten Arbeitstag in der Küche stellt sich ihr Ausbilder ausgerechnet als ihr Sitznachbar im Flugzeug heraus! Vergeblich versucht Gabriella, gegen die Funken zwischen ihnen anzukämpfen. Denn Anton hat klare Regeln, was Beziehungen am Arbeitsplatz angeht.


Meine Meinung



Was für ein Buch!

Die Geschichte von Gabriella und Anton hat mich vom ersten Moment an verzaubert und nicht wieder los gelassen. 
Gabriella, ein junges Mädchen macht sich auf den Weg von Brasilien nach München, um endlich ihren Vater kennenzulernen. Gleich zu Beginn ihrer Reise fällt Gabriella nicht gerade positiv auf, denn sie kommt zu spät zum Flieger, was, wie man sich sicherlich denken kann, für einigen Unmut unter den Passagieren sorgt. So auch bei ihrem Sitznachbarn Anton. Doch egal... die paar Stunden hält sie locker neben dem Miesepeter aus und dann Ciao. Aber weit gefehlt... denn wie es der Zufall so will ist ausgerechnet dieser, ihr neuer Ausbilder in der Catering Firma ihres Vaters...

Es war richtig erfrischend die Geschichte von Gabriella und Anton zu lesen. Der Schreibstil von Carolin Wahl hat es mir wirklich leicht gemacht in der Handlung anzukommen und mich emotional komplett auf die Story einzustellen. Freude, Witz und Trauer waren teilweise eng miteinander verknüpft und mit jeder neuen Seite wollte ich mehr wissen. Wissen, wie die beiden aufeinander reagieren, wissen, ob sie zueinander finden, wissen, welche Vergangenheit Anton und auch Gabriella haben, wissen, ob Gabriellas Plan aufgeht. 

All das führt ganz unweigerlich dazu, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte und letztendlich vollkommen zufrieden zuklappt. Die Charaktere bezaubern und wirken meiner Meinung nach absolut authentisch. "Vielleicht jetzt", der erste Band der Vielleicht-Trilogie, besticht mit seiner Wohlfühlatmosphäre, die vom ersten Moment an vollkommen vertraut wirkt.

Auch das Cover wirkt auf mich sehr einladend. Geschwungene Schrift und Farbübergänge, die an einen Regenbogen erinnern. Definitiv ein Buch, zu dem ich immer wieder greifen würde. 

Eine rundum gelungene New Adult Geschichte der Extraklasse!

5/5 ⭐

Samstag, 6. November 2021

" Abenteuer im Schnee mit Yogamöwe Lilly" von Stefanie Weyrauch und Silvia Weber


 

Werbung
-Rezensionsexemplar-

Verlag: riva Verlag
ISBN: 978-3-7423-1868-8
Format: Print (Hardcover) / eBook 
Preis: 13,00 € / 10.99 €
Seitenzahl: 48
ET: 12. Oktober 2021


Kurzmeinung



Eine gelungene Fortsetzung, die richtig Laune macht und motiviert.


Klappentext



Bald ist Weihnachten! Die Geschwister Luna und Ben sind schon ganz aufgeregt. Zum Glück kommt ihre Freundin, die Yogamöwe Lilly, zu Besuch und vertreibt ihnen die Zeit. Gemeinsam toben sie durch den Schnee und lernen dabei viele tolle Yogaübungen kennen. Begleite sie auf ihrem Ausflug in die winterlichen Berge und werde zum kugelrunden Schneeball, rasanten Schlittenfahrer oder starken Berg. Sich so zu strecken und zu bewegen, macht Spaß und entspannt zugleich.

Zum Vorlesen und Mitmachen für Kinder ab 3 Jahren.


Meine Meinung



Nachdem wir bereits im Sommer die kleine Yogamöwe Lilly während eines spannenden Inselabenteuers kennengelernt haben, kommt sie auch im Winter wieder vorbeigeflattert. Dieses Mal macht sie bei Ben und Luna in den Bergen halt. Mitten im Schnee besucht sie ihre neuen Freunde und hat wieder allerhand Yogaübungen dabei. Egal ob Katze, Kuh, Berg, Schneeball oder Schneeengel, die Zeit mit Lilly wird unvergesslich. Natürlich findet ihr alle in der Geschichte vorkommenden Yoga-Figuren noch einmal ganz hinten im Buch abgebildet und genauestens erklärt. So kann eigentlich nichts mehr schiefgehen und der Spaß für Groß und Klein beginnen.

Ich für meinen Teil bin total begeistert von der Umsetzung. Das Buch ist wieder ganz liebevoll von Silvia Weber illustriert worden und in leichter, für die Kleinsten gut verständlicher Sprache, von Stefanie Weyrauch, geschrieben. 

Diese Mitmachgeschichte, eignet sich ganz hervorragend zum Vorlesen, kann aber auch von Leseanfängern selbst erkundet werden. Spielerisch kommen nach und nach einzelne Übungen hinzu und laden zum Mitmachen und Entspannen ein. 

Ich mag die Reihe sehr gern und hoffe auf ganz viele weitere Abenteuer mit Lilly und ihren Freunden. 

5/5 ⭐

"The Sky in your Eyes" von Kira Mohn

  Werbung -Rezensionsexemplar- Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (KYSS) ISBN: 978-3-499-00663-0 Format: Print (broschiert) / eBook Preis...