Samstag, 27. Februar 2021

"Land of Stories 5 - Die Macht der Geschichten" von Chis Colfer

 



Verlag: Fischer Sauerländer
ISBN: 978-3-7373-5789-0
Format: Hardcover / eBook
Preis: 18,00 € / 16,99 €
Seitenzahl: 462
ET: 27. Januar 2021


Kurzmeinung



Mitreißend, spannend, emotional - dieses Mal ist für jeden etwas dabei!


Klappentext



"Macht verführt sehr leicht, wenn sie in die falschen Hände gelegt wird."

Das magische Land wird von allen Seiten bedroht, seit der Maskenmann hier die Herrschaft übernommen hat. Um ihn zu besiegen, stellen Conner und Alex eine Armee mit den Figuren aus Conners Geschichten zusammen. Doch können starke Piraten, mächtige Cyborgs und fürchterliche Zombiemumien wirklich die dunkle Verschwörung aufhalten, die weit mehr als die Königreiche im magischen Land zu zerstören droht?


Meine Meinung



Immer weiter nähern wir uns dem Showdown der Reihe. 

Im vorletzten Band von "Land of Stories", begeben wir uns gemeinsam mit Conner und Alex erneut auf die Reise in verschiedene Geschichten, um eine Armee zur Rettung des magischen Landes zusammenzustellen. Dieses Mal stammen die Geschichten alle aus der Feder von Conner selbst und dessen Einfallsreichtum haben wir ja bereits kennenlernen dürfen. Es wird abenteuerlich, dramatisch aber auch emotional, denn in jeder Geschichte steckt ein wenig von Conners Seelenleben und dadurch blicken wir tief in die Gefühlswelt von diesem, doch eigentlich so taffen, schlagfertigen, gewitzten Jungen. 

Doch was wäre "Land of Stories" ohne seine Märchenfiguren. Auch wenn die Geschichte dieses Mal fast gar nicht in der Märchenwelt spielt, treffen wir doch die meisten unserer Freunde wieder. Zum Teil abgewandelt, als neu erfundene Charaktere mit den typischen Eigenschaften der Märchenwesen in Conners Geschichten, aber auch die Originale sind wieder mit dabei. Rotkäppchen, Trollbella, Jack, das hochschwangere Goldlöckchen und so viele mehr. Sie alle helfen mit, das magische Land vor dem Maskenmann zu beschützen. 

Auch die Mutter der Zwillinge, hat dieses Mal eine tragende Rolle. Denn sie hat die komplette Rasselbande, die Conner und Alex auf ihren Abenteuern für sich gewinnen konnten, bei sich daheim und ganz ehrlich? Ich beneide sie nicht darum!
Es wimmelt nur so von Piratinnen, Superhelden, intergalaktischen Wesen und einem wie ich finde, superputzigen Wonnewurm.

Ihr seht, "Die Macht der Geschichten" hält wieder einige Überraschungen bereit, die zu entdecken mir sehr viel Spaß gemacht haben. 

Chris Colfer konnte mich auch in Band 5 mit seinem Schreibstil, seinem unglaublichen Einfallsreichtum und seinen charmanten, witzigen Beschreibungen für sich gewinnen. Einmal begonnen, ist es schwierig von dieser Geschichte wieder abzulassen und deshalb flogen die Seiten einmal mehr nur so dahin. 

Durch wundervolle Illustrationen an den Kapitelanfängen und die detaillierte, an Conners Geschichten angelehnte, Covergestaltung, wird das Leseerlebnis beinah greifbar und real.  

Nun heißt es warten auf das große Finale, einer Reihe, die definitiv Potential zu etwas ganz Großem hat. 


Meine Bewertung



Wieder einmal mitgerissen, verzaubert und tief berührt, kann ich diesen Band aus vollster Überzeugung weiterempfehlen!

5/5 ⭐

Dienstag, 23. Februar 2021

"New York Valentines - Drei Single-Ladys in Manhattan" von Clara Gabriel, Marcella Fracchiolla und Marie Keller

 


Verlag: Independently Published
ISBN:
Format: eBook
Preis: 0,89€
Seitenzahl: 73
ET: 14. Februar 2021



Kurzmeinung



Drei Autorinnen, drei Frauen, ein Prequel.


Klappentext



Valentinstag in Manhattan: Drei Freundinnen ohne Date, und eine Liste, um Mr. Right zu finden...

Daphne ist das heulende Elend. Das ist der mit Abstand schlimmste Valentinstag ihres Lebens!
Sofort eilen ihre besten Freundinnen Brooke und Willow herbei, um ihr Beistand zu leisten. Alle Männer sind Schweine! Oder etwa doch nicht?
Was wäre, wenn sie schon vorher wüssten, welche Eigenschaften ihr Traummann besitzen muss, um sie wirklich glücklich zu machen? Man bräuchte ja bloß eine Art Checkliste, auf der man die einzelnen Punkte abhakt, um zu erkennen, wer der Richtige ist. Dann sollte das mit der großen Liebe doch eigentlich ganz einfach sein ... 


Meine Meinung



Drei Autorinnen, drei Frauen, ein Prequel.

Die Vorgeschichte zu der neuen Romanreihe von Clara Gabriel, Marcella Fracchiolla und Marie Keller hat mich richtiggehend von den Socken gerissen, was nicht zuletzt dem wirklich humorvollen, locker leichten Schreibstil der drei geschuldet war. 

Wie ein kleiner Wirbelwind fühlt sich für Daphne der Tag der Liebenden an. Mit großen Erwartungen sitzt sie beim Dinner mit ihrem Auserwählten und kurze Zeit später ist sie wieder allein. 

Verlassen am Valentinstag... 

Ein Grund zusammen mit ihren besten Freundinnen Pläne zu schmieden. Nachdem der erste Schock überstanden, die Tränen getrocknet sind, das ein oder andere Glas geleert ist, geflucht, getrauert und erinnert wurde, wird zusammen mit der Valentins-SOS-Mädels-Hilfsgruppe ein ganz hinreißender Mädelsabend, bei dem man als Leser hautnah dabei ist und der Entwicklung der Checkliste zu Mr. Right lächelnd und staunend gegenübersteht. 

Die drei Frauen, unterschiedlicher könnten sie kaum sein, haben mich mehr als einmal zum Lachen gebracht und waren mir auf Anhieb sympathisch. Vor allem Willow trägt das Herz auf der Zunge und ist für jeden Spaß zu haben. Sie ist bodenständig, liebenswert und ziemlich gewinnend. Brooke hingegen ist die eher Willensstarke von den Dreien. Sie hat ein festes Ziel vor Augen, auf das sie kontinuierlich hinarbeitet... Für Männer hat sie keine Zeit. Und Daphne... sie verliert sich momentan in Selbstmitleid, wobei auch sie, erfolgreich, mit jeder Menge Durchsetzungsvermögen, eigentlich eine starke Persönlichkeit ist. 

Der Abend wird aus den Blickwinkeln aller drei Damen geschrieben, wobei sich allerdings nichts doppelt. Kapitelweise wechseln die Protagonistinnen und somit kann man schon in diesem Prequel einen tiefen Einblick in die Schreibweisen der drei Autorinnen und einen tollen Vorgeschmack auf deren Romane bekommen. 

Ich persönlich bin nun mehr als neugierig auf die Geschichten und die Umsetzungskonzepte des unter (Lach-)Tränen entwickelten Planes. 


Meine Bewertung



Während des Lesens ist meine Stimmung enorm gestiegen. Teilweise habe ich Tränen gelacht und über manche Kommentare und Vorstellungen nicht schlecht gestaunt. Das Prequel macht enorm neugierig auf die Romanreihe der drei Autorinnen und ich kann es euch absolut empfehlen, wenn ihr eine humorvolle Geschichte zum Abschalten und Dauergrinsen sucht!

5/5 ⭐

Donnerstag, 18. Februar 2021

"Dare to Trust" von April Dawson


 

Verlag: LYX 
ISBN: 978-3736314353
Format: Taschenbuch / eBook
Preis: 12,90 € / 9,99 €
Seitenzahl: 432
ET: 29. Januar 2021



Kurzmeinung



Eine interessante Geschichte für Zwischendurch, die an Ehrlichkeit und Mitgefühl appelliert,
denn jeder hat eine zweite Chance verdient.


Klappentext



Weil sich in jedem Herzen etwas Gutes verbirgt

Als der New Yorker Geschäftsmann Hayden Millard nach Jahren seiner ehemaligen Mitschülerin Tori Lancaster gegenübersteht, gerät seine Welt augenblicklich ins Wanken. Schließlich war sie es, die ihm das Leben in der Highschool zur Hölle gemacht hat - auch wenn sie ihn anscheinend nicht wiedererkennt! Als Hayden herausfindet, dass Tori dringend einen Job braucht, bietet er ihr eine Stelle als Assistentin bei seinem Plattenlabel Ever Records an - um ihr endlich heimzuzahlen, was sie ihm einst angetan hat! Doch der in sich gekehrte CEO merkt schon bald, das sein Herz ganz andere Pläne hat ...


Meine Meinung



Ich muss ehrlicherweise gestehen, dass es mir überhaupt nicht einfach gefallen ist, diese Rezension zu schreiben. Noch immer bin ich recht zwiegespalten, was die Intentionen der Charaktere, deren Handlungsweisen sowie deren Gefühlswelt angeht.

Doch eins nach dem anderen.

Der angesehene CEO Hayden Millard trifft durch Zufall auf Tori. Die Traumfrau seiner Jugend und zugleich sein größter Schrecken. Denn nicht immer war Hayden beliebt, nicht immer konnte er sich selbst verteidigen, sondern musste jede Menge ertragen. Genau diese Erfahrungen haben Hayden geprägt und diese Erinnerungen drängen nun wieder zurück an die Oberfläche. Hayden plant seine Rache an Tori, doch schafft er es ihrem Charme und ihrem veränderten Wesen zu widerstehen?

Ohne Frage, meiner Meinung nach ist das Buch ein richtiger Pageturner, man möchte in jedem Fall wissen wie es weiter geht, wie Hayden handelt, wie Tori sich verhält. 
Nur ging es mir hin und wieder viel zu schnell mit den Veränderungen der beiden und auch die Gefühle kamen mir etwas zu kurz. 
Eben noch besteht Haydens Handeln aus Hass und Rache, im nächsten Moment liebt er Tori wieder abgöttisch. Genauso Tori. Sie ist komplett entsetzt über Haydens Umgang und sofort darauf ist alles vergeben und vergessen. Klar, man könnte sagen, Tori ist nicht nachtragend und hat in ihrem Leben schon selbst viele Dinge erlebt, auf die sie nicht gerade stolz ist und die auch sie geprägt haben, allerdings war mir persönlich dieses Hin und Her etwas zu häufig und zu schnell. 
Gestartet ist der Roman voller großer Erwartungen. Emotionsgeladen und tiefgründig wurden die Charaktere beschrieben. Leider ließ diese Art im weiteren Verlauf immer mehr nach, sodass ich mir wirklich mehr Tiefe gewünscht hätte. Wie geht es Hayden genau mit seinen Entscheidungen? Was denkt er, was macht es mit ihm? Wie verletzt ist Tori wirklich? Kann sie ihm sofort alles verzeihen, oder denkt sie weiterhin an das Geschehene?

Hayden und Tori sind sich, meiner Meinung nach, extrem ähnlich. Sie haben beide ein gutes Herz, sind hilfsbereit, freundlich, umgänglich und doch bricht es hin und wieder aus ihnen heraus. 
Die Beziehung der beiden baut sich nach und nach auf, nur um plötzlich wieder in sich zusammenzubrechen. Dadurch entsteht eine ganz eigene, eher negative Dynamik.

Ich finde, dass das Thema Vertrauen und Wahrheit, für eine Beziehung extrem wichtig ist. Egal was in der Vergangenheit war, eine zweite Chance sollte nie auf einer Lüge aufbauen. Klar, Hayden wurde furchtbar gepeinigt und gemobbt und doch hat auch er die Chance neu anzufangen. Die Wahl, Tori und sich eine zweite Chance zu geben und das mit uneingeschränktem Vertrauen und vollster Wahrheit. 

Der Roman, mit dem unglaublich schönen Cover, hat mich trotz seiner kleinen Ecken gut unterhalten, ich mochte Tori wirklich sehr gern und ebenso war der Zusammenhalt zwischen Hayden und seinen Geschwistern  ganz wunderbar mitzuerleben. 
Ich bin gespannt, um wen es in Band 2 der Reihe geht, eine klitzekleine Vermutung habe ich ja schon.  
 


Meine Bewertung



Toris und Haydens Geschichte, ihre Vergangenheit und ihr `sich wiederfinden', hat mir wirklich gefallen, aber es hat mich leider nicht sonderlich berührt. Für mich hätte "Dare to Trust" etwas mehr in die Tiefe der Gefühlswelt vordringen dürfen, mich mehr abholen und catchen können. Nichtsdestotrotz habe ich die Geschichte sehr gemocht, ich wurde gut unterhalten und kann sie euch deshalb auch als wunderbare Lektüre für Zwischendurch weiter empfehlen.

3/5 ⭐


"Dare To Trust" durfte ich während der zugehörigen Leserunde auf Lesejury.de kennenlernen. Ganz lieben Dank dafür.

Freitag, 12. Februar 2021

"Rulantica 2 - Die Verschwörung der Götter" von Michaela Hanauer


 

Verlag: Coppenrath Verlag
ISBN: 978-3-649-62322-9
Format: Hardcover / eBook
Preis: 16,00 € / 12,99 €
Seitenzahl: 268
ET: 23. November 2020


Kurzmeinung



Rulantica ist wie geschaffen für Entdeckungen und  jede Menge Abenteuer!


Klappentext



Eine Familie und ein eigenes Zuhause in der Eisstadt unter dem Meer - eigentlich müsste Mats glücklich sein. Doch hier versteht ihn niemand, nicht einmal seine eigene Zwillingsschwester Finja. Die hat momentan nichts anderes im Kopf als ihre Ausbildung zum Quellwächter und übt sich in Eismagie, anstatt sich um ihren Bruder zu kümmern. Doch noch während die beiden streiten, braut sich viel größeres Unheil über ihnen zusammen: Die Götter erwecken die Wasserschlange Bölvun zum Leben. Plötzlich steht alles auf dem Spiel. 
Mats und Finja bleibt nicht mehr viel Zeit, um sich selbst zu retten und Rulantica vor dem Untergang zu bewahren ...


Meine Meinung



Ein neues, spannendes Abenteuer mit alten Bekannten und neuen einzigartigen Charakteren erwartet uns in der Fortsetzung von Rulantica. 

Erneut in die magische Welt rund um die Insel Rulantica eintauchen zu dürfen und mitzuerleben wie Mats seine magische Fähigkeit entdeckt, wie eine riesige Schlange zum Leben erwacht, wie nach und nach neue Informationen aus der Vergangenheit ans Licht kommen und was Snorri für Blödsinn macht, war wieder einmal aufregend und atemberaubend zugleich.

Da es sich um den zweiten Band handelt, möchte ich nicht allzu viel zum Inhalt sagen, aber ohne ein paar Sätze geht es dann ja doch nicht. 

Mats und Finja leben zusammen in der Eisstadt und stecken mitten in ihrer Ausbildung. Doch, was Finja leicht fällt, ist für Mats die reinste Folter. Er fühlt sich immer unwohler und eindeutig Fehl am Platze. Nachdem er von der Herrscherin zusätzlich gedemütigt wurde, hält in nichts mehr. Er muss raus, nachdenken, forschen, einfach weg. Zusammen mit seinem Kelpie Venn beschließt er auf Erkundungstour zu gehen, um mehr über seine Mutter zu erfahren. Neben ihrer Hydda, entdeckt er neue Freunde, alte Briefe und bekommt Informationen, die vieles verändern können.

Die nordische Götterwelt und Rulantica gehören einfach untrennbar zusammen. Die Quelle, die ewiges Leben verspricht, ist deren Heiligtum und ihr Schutz unterliegt oberster Priorität. Soweit so gut, wären da nicht die Kinder der altbekannten Götter Odin und Thor, denen es an Aufmerksamkeit mangelt und die noch dazu die Macht haben, alles zu verändern...

Aufregend, oder?

Rulantica zu lesen, fühlt sich an, als wäre man mittendrin. Ein Ereignis folgt aufs Nächste und an Langeweile ist absolut nicht zu denken. 

Das Buch an sich ist ein richtiges kleines Highlight. Ich glaube, wenn Snorri könnte wie er wollte, würde er dieses Buch sofort an sich reißen und sein Eigen nennen.
Nicht nur für das Auge, sondern auch haptisch ist das Cover mit seinen detaillierten Zeichnungen ein wahre Pracht. Durch die verschiedensten Prägungen rücken die Charaktere so gleich zu Beginn in den Vordergrund und die Goldschrift veredelt das Buch noch einmal mehr. 
Auch der Innenteil ist voll von großen und kleinen Entdeckungen. 
Mein Herz schlägt jedes Mal höher wenn ich die Karte von Rulantica gleich zu Beginn erblicke. Karten in Büchern sind für mich Gold wert. Ich greife zu gern während des Lesens darauf zurück. 
Die Seiten sind ebenfalls wunderbar illustriert und sogar farblich nach dem jeweiligen Handlungsstrang unterteilt, was mir sehr gut gefallen hat, und doch möchte ich an dieser Stelle einen kleinen und wohlgemerkt den einzigen Kritikpunkt aufgreifen. Es geht um die Farbwahl der Seiten. Die Wahl der dunkeln, düsteren Seiten für Fenjas Part sind inhaltlich zwar nachzuvollziehen, jedoch während des Lesens eher ungeeignet und anstrengend. Zum Glück sind es nur relativ wenige und so kann man getrost darüber hinwegsehen. 

Alles in allem war es für mich ein faszinierendes Abenteuer, bei dem ich mich wieder einmal mehr in die Unterwasserwelt und seine Wesen verliebt habe. 



Meine Bewertung



Für kleine und große Entdecker auf Abenteuersuche zu 100% geeignet.

5/5 ⭐

Ganz lieben Dank an Lovelybooks.de und den Coppenrath Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Montag, 8. Februar 2021

"Matching Night 2 - Liebst du den Verräter?" von Stefanie Hasse

 



Verlag: Ravensburger Verlag
ISBN: 978-3-473-40203-8
Format: Hardcover / eBook
Preis: 16,99 € / 12,99 €
Seitenzahl: 342
ET: 29. Januar 2021



Kurzmeinung



Ein gut gehütetes Geheimnis und eine erschreckende Wahrheit inmitten von Glamour und Collegeleben.


Klappentext



Eine verschwundene Studentin
Zwei undurchschaubare Lügner
Und mehr als ein dunkles Geheimnis

Cara sollte überglücklich sein: Sie hat die Matching Night überstanden und gehört nun zur exklusiven Studentenverbindung der Ravens. Doch sie weiß nicht mehr, wem sie noch trauen kann, denn zwei Lügner haben sich in ihr Herz geschlichen. Der eine hat sie mit seinen Berührungen und Küssen verrückt gemacht und dabei die ganze Zeit nach seinen eigenen Regeln gespielt. Dem anderen hat sie vertraut - bis sie sein furchtbares Geheimnis entdeckte. Ein Geheimnis, das nicht nur das noble St. Joseph`s College erschüttern, sondern auch Caras Leben zerstören könnte. Um das zu verhindern, ist Cara jedoch ausgerechnet auf die Hilfe der beiden Lügner angewiesen ...


Meine Meinung



Nach dem wirklich gemeinen Cliffhanger von Band 1 musste ich mich natürlich sofort in die Fortsetzung stürzen und wie schon vermutet, es ging direkt spannend weiter. 
Cara, nun eine waschechte Raven, ist sich mittlerweile nicht mehr so sicher, wem sie vertrauen kann und wie es nun weitergehen soll. 

Ist die Verbindung gefährlich? Stecken die Ravens hinter dem mysteriösen Verschwinden von Beverly? Oder die Lions? Oder Tyler? Oder ... alle?

Es geht Schlag auf Schlag weiter und man kommt während des Lesens kaum zum Luftholen, so fesselnd ist die Handlung. Stefanie Hasses Schreibstil ist einfach zum verlieben. Flüssig, leicht verständlich und unwahrscheinlich einnehmend. Es macht richtig Spaß in die Geschichte, besser noch in die Gedanken- und Gefühlswelt der Charaktere einzutauchen. Vollkommen authentisch und bis ins Detail beschrieben, lernt man die Charaktere kennen, lernt sie lieben und hassen. Man wird einfach mitgenommen und bekommt so einen Überblick über das Wirken und die Handlungsstränge einer jeden Person in einem weit verzweigten Netz. 
Doch wer hält alle Fäden in der Hand und führt sie am Ende zusammen? 
Nach und nach gelangt man so auf die Spur eines Geheimnisses, mit dem man in diesem Umfang ganz sicher nicht gerechnet hätte. 

Stefanie Hasse schreibt wunderbar bildhaft, realistisch und aufregend spannend. Die 340 Seiten waren im Nu gelesen, das Geheimnis am Ende gelüftet und das Gefühl, eine solch grandiose Dilogie beendet zu haben, überwältigend, denn mit diesen beiden Büchern, hat die Autorin schon zu Beginn 2021 ein Highlight gesetzt, durch das mein Lesejahr nicht besser hätte starten können.  

Mit der Idee beide Bände zeitgleich zu veröffentlichen, wurde mir persönlich eine große Freude gemacht, denn ich wüsste nicht, wie ich es sonst hätte aushalten sollen. Danke dafür!

Zum Schluss noch ein Wort zur Gestaltung: Ich liebe es! 

Das Cover ist geprägt, durch einen einheitlichen, eleganten Stil, der sich ganz wunderbar in die Geschichte fügt und beide Bände miteinander verbindet. Der Rabe bildet die Einheit, ein Verbindungselement, hinter dem so manches steckt. 

Wer sich in Geschichten voller Rätsel, einer eleganten, elitären Lebensweise, enger Freundschaft und Liebe, aber auch mit jeder Menge Intrigen, Eigenheiten und Zwiespalt, wohlfühlt, sollte unbedingt nach diesen Büchern greifen! 

Es lohnt sich!


Meine Bewertung



Ohne Wenn und Aber, ganz klar, ein 5-Sterne-Buch, dass ich aus vollster Überzeugung weiterempfehlen kann!

5/5 ⭐

Montag, 1. Februar 2021

"Free like the Wind" von Kira Mohn

 



Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (KYSS)
ISBN: 978-3-499-00400-1
Format: Taschenbuch / eBook
Preis: 12,99 € / 9,99 €
Seitenzahl: 364
ET: 26. Januar 2021


Kurzmeinung



Ein würdiges Finale einer einzigartigen Dilogie.


Klappentext



Tausend Splitter anstelle eines Herzens

Rae wirkt nach außen wie jede andere 20-Jährige, innerlich jedoch ist sie zerbrochen. An einem schrecklichen Tag vor vier Jahren hörte ihre Welt auf, sich zu drehen - und sie steht auch heute noch still. Rae ist erstarrt, gefangen in den Scherben ihres Lebens. Bis die Idee einer Freundin sich in ihr festsetzt: wandern gehen in einem von Kanadas Nationalparks. Weite Landschaften. Nur sie und die Natur. Genauer gesagt: nur sie, die Natur und Cayden. Ausgerechnet Cayden. Er ist ein Aufreißer, nimmt nichts ernst. Doch in seinen Augen liest Rae etwas, das sie schmerzhaft gut kennt ...


Meine Meinung



Auch der zweite Band der Kanada-Dilogie "Free like the Wind", ist wieder ganz im Kira-Mohn-Stil geschrieben. Jede Menge Details, leicht verständliche, fließende Sätze, viel Natur, zwischenmenschliche Beziehungen, etwas Liebe und Geheimnisse der Vergangenheit, die es zu ergründen gilt.

Die Autorin entführt uns erneut in den Jasper Nationalpark, dieses Mal jedoch sind es nicht die Freunde Jackson und Cayden, die die Wildnis erkunden wollen, sondern Havens Freundin Rae, die nach dem gewaltsamen Tod ihrer Zwillingsschwester Abstand braucht und zurück zu sich selbst finden möchte.
Da sie jedoch die Bitte ihrer Mutter, nicht allein zu fahren, nicht ausschlagen kann, nimmt sie Cayden mit. Ohne sich näher zu kennen, oder von der Vergangenheit des jeweils anderen zu wissen, begeben die beiden sich gemeinsam auf den Weg zur Selbstfindung, der ganz schnell zur Bewährungsprobe wird, denn die Vergangenheit holt beide schneller ein, als sie es für möglich gehalten haben. 

Schon in Band 1 kam mir Cayden irgendwie einsam und traurig vor, auch wenn er, als oberflächlich und aufreißerisch beschrieben, es nie gezeigt hat. Der typische Bad Boy mit einer harten Schalen und einem doch so weichen Kern. Doch wenn man weiter in sein Leben hineinsieht, fällt auf, dass alles doch eigentlich ganz anders ist. Über was will er hinwegtäuschen? Wovor verschließt er die Augen? Wovor hat er Angst?
Es gibt so vieles, was man auf den ersten Blick nicht gleich erkennt und doch ist die Vergangenheit tief in Cayden verankert. Was genau es ist? 
Findet es heraus!

Anfangs dachte ich noch, oh Gott, wird das denn mit den beiden so ganz allein gut gehen?
Im Nachhinein betrachtet kann ich sagen - Ja! Es war das Beste, was Rae und Cayden passieren konnte. Zwei seelisch ziemlich erschütterte Menschen, voller Schmerzen und Ängste, die sich gegenseitig halten, ohne es eigentlich zu wissen und somit helfen. 

"Free like the Wind" hat mich von der ersten Seite an berührt. Es war für mich wieder ein emotionales Auf und Ab und trotzdem so nah am Wohlfühlbereich. 

Bilder der atemberaubenden Natur Kanadas, frisch entdeckte Gefühle, erste Momente und Gedanken. All das hat mich während des Lesens in meine eigene kleine Welt entführt, aus der ich nur ungern wieder aufgewacht bin. 

Erneut geht eine wundervolle Geschichte zu Ende und ich freu mich schon jetzt auf Nachschub von Kira Mohn.  


Meine Bewertung



Eine bewegende Geschichte, die die Seele berührt und Fernweh weckt.


5/5 ⭐


Ganz lieben Dank liebes Kyss-Team, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.






"Die Tiermagierin 2 - Sturmseele" von Maxym M. Martineau

  Werbung -Rezensionsexemplar- Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag (KYSS) ISBN: 978-3-499-00523-7 Format: Print (broschiert) / eBook ( Pre...